droin

Droin Chablis-Weine gehören zu den exklusivsten Weißweinen der ganzen Welt. Chablis ist das nördlichste Weinanbaugebiet in der Region Burgund, in der sich einige der berühmtesten Weinberge der Welt befinden. Dazu zählen unter anderem die Rotweine der Rebsorten Pinot Noir und Gamay sowie Weißweine der Rebsorten Chardonnay und Aligoté.

Chablis
Im Anbaugebiet Chablis werden allerdings fast ausschließlich Weißweine aus Chardonnay in trockener Art hergestellt. De facto ist der Chardonnay „die einzig zugelassene Rebsorte des sortenrein ausgebauten Chablis“. Der Name Chablis geht zurück ins 2. Jahrhundert v. Chr., als es als gallisches Dorf am Südtor der heutigen Stadt existierte. Die ersten Reben wurden vermutlich im 1. Jahrhundert n. Chr. gepflanzt, wurden aber erst zwei Jahrhunderte später unter der Schirmherrschaft des römischen Kaisers Probus (276-282) entwickelt. Wenn man heute durch die 2000-Seelen-Gemeinde Chablis geht, wo es keine imposanten Schlösser oder Landhäuser wie in Bordeaux oder Burgund gibt, fällt es einem schwer zu glauben, dass es sich um das Zentrum einer der berühmtesten Weinregionen der Welt handelt.

Droin
Die Familie Droin zählt zu den ältesten in Chablis und ist seit fast fünf Jahrhunderten im Weinanbau tätig. Seit dem Jahr 1620 haben vierzehn Generationen von Winzern ihre Weinbau-Kenntnisse an ihre Nachkommen weitergegeben. Heute zählen Jean-Paul und Benoît Droin zu den berühmtesten Winzern der Region und besonders stolz auf ihre fünf Grands Crus (höchste Klassifikationsstufe) und acht Premiers Crus (zweithöchste Klassifikationsstufe). Droin-Weine sind also besonders hochwertige Weine. Allerdings sollte man beim Kauf stets darauf achten, dass es sich um einen echten Droin Chablis handelt – dass der Wein also wirklich aus dieser Region stammt. Der echte Droin Chablis hat eine feine Zitrusfruchtaromatik mit einer mineralischen Note mit einem Hauch von Eiche. Ein recht guter Jahrgang war 2010, meiden dagegen sollte man die Jahrgänge 2009 und 2011.

P.S. Ein Droin Chablis ist ein feines und exklusives Geschenk für Kenner oder solche, die es werden wollen.

Veröffentlicht in Wein

Holzhaeuser

Die Nachfrage nach energiesparenden Häusern in Holzbauweise ist ungebrochen. Immer mehr Fertighaus-Hersteller nehmen deshalb ökologische Holz-Fertighäuser in ihr Portfolio auf. Die Konstruktionen erfüllen sämtliche Voraussetzungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) und verfügen über eine hervorragende Wärmedämmung. In Kombination mit Erdwärmetechnik oder Photovoltaikanlagen werden sie zu Energiesparhäusern, denen die Zukunft gehört.

Holz ist ein Garant für eine hohe Lebensqualität

Durch seine Natürlichkeit sorgt der uralte Baustoff Holz für ein gesundes Raumklima und ein Wohngefühl, das man in herkömmlichen Betonbauten vergeblich sucht. Schon beim Betreten eines solchen Hauses spürt man die Behaglichkeit, die Holz ausstrahlt. Die Zimmer wirken nicht kalt und steril – selbst dann, wenn noch keine Möbel vorhanden sind. Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass Holz als Baustoff eine heilende Wirkung auf den menschlichen Körper besitzt. Bewohner von Holzhäusern werden seltener krank und fühlen sich ausgeglichener als Menschen, die ihr Dasein in einer städtischen Mietwohnung fristen.

Holzhäuser bieten solide Werthaltigkeit

Im Hinblick auf die Lebensdauer sind Holzhäuser herkömmlichen Betonbauten ebenfalls weit überlegen. Die durchschnittliche Nutzungsdauer von Holzhäusern liegt mittlerweile bei 90 Jahren. Es gibt sogar Hersteller, die eine Lebensdauer von 125 Jahren garantieren. Historische Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter zeigen, dass Gebäude in Holzbauweise mehrere Hundert Jahre überdauern können. Um ein solches Alter zu erreichen, ist eine fachgerechte Planung und Ausführung unabdingbar. Wenn ein Holzhaus in regelmäßigen Abständen modernisiert wird, kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Lebensdauer weit über 100 Jahren liegt.

Fertighaus-Anbieter wie die Weiss GmbH haben die Vorzüge von Holzhäusern schon vor langer Zeit erkannt und ihr Leistungsangebot voll auf dieses Marktsegment ausgerichtet. Die Vorteile eines solchen Fachbetriebes liegen auf der Hand: Die Mitarbeiter sind im Umgang mit dem Werkstoff geschult und verfügen über eine jahrelange Erfahrung beim Bau von Fertighäusern. Die Weiss GmbH zählt zu den angesehensten Anbietern von ökologischen Holz-Fertighäusern. Sämtliche Arbeiten werden von eigenen Mitarbeitern erledigt. Auch Planungs- und Ingenieursleistungen werden von dem Familienunternehmen mit Sitz im schwäbischen Oberrot-Scheuerhalden übernommen.