Boxspringbetten

Eine angenehme Nachtruhe ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gute Gesundheit und ein zufriedenes Leben. Wer sich in den Nachtstunden von den Strapazen des Tages erholen kann, steht energiegeladen auf und hat keine Probleme, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen.

Andersherum kann jemand, der über längere Zeit unter Schlafproblemen leidet, sein Leistungsvermögen nicht voll ausschöpfen. Die Betroffenen klagen häufig über Begleiterscheinungen wie Erschöpfungszustände und Depressionen. Nicht wenige suchen nach einiger Zeit Rat beim Arzt, der in aller Regel Schlafmittel oder andere Medikamente verschreibt.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollten Betroffene sich zunächst Gedanken darüber machen, ob ihre Schlafstätte ihren Bedürfnissen gerecht wird. Fast immer ist dies nicht der Fall. Eine besondere Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Wahl der Matratze: Ist diese zu weich, hängt die Wirbelsäule durch, sodass der Schlafende eine geknickte Haltung einnimmt. Ist sie zu hart, sind Rückenschmerzen und Druckstellen die Folge.

Wer es nachts bequem haben möchte, tut gut daran, sich nach einem Schlafsystem umzusehen, das auch nach acht Stunden Nachtruhe noch bequem ist. Hier sind insbesondere Boxspringbetten zu nennen, deren Liegekomfort mit keinem anderen System zu vergleichen ist. In den USA sind Boxspringbetten bereits seit Jahrzehnten in den Schlafzimmern zu finden, während sich diese äusserst bequeme Art des Schlafens in Europa erst jetzt langsam durchsetzt.

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut?

Ein Boxspringbett besteht aus mehreren Schichten. Unten befindet sich ein Holz- oder Metallrahmen, der nach unten hin offen ist. Bei den meisten Ausführungen ist ein Taschen- oder Bonellfederkernsystem in den Unterbau eingearbeitet. Darüber liegt die eigentliche Matratze, die ihrerseits über einen Taschenfederkern verfügt. Die beiden Elemente bilden zusammen eine Liegefläche, die mit einer Kombination von Lattenrost und Matratze verglichen werden kann.

Der besondere Liegekomfort eines Boxspringbettes entsteht einerseits durch die doppelte Federung und andererseits durch den sogenannten Topper. Hierbei handelt es sich um eine Auflage, die bei jedem hochwertigen Bett zur Grundausstattung gehört. Der Topper besteht zumeist aus Viscoschaum, Latex oder Kaltschaum. Es sind jedoch auch Ausführungen erhältlich, die aus natürlichen Materialien (z.B. Rosshaar oder Schafschurwolle) hergestellt werden.

Der Topper verschafft dem Schlafenden das Gefühl, wie auf einer Wolke zu liegen. Gleichzeitig schützt die Auflage die obere Matratze vor Schweiß. Die meisten Topper verfügen über waschbare Bezüge, wodurch sich die Betthygiene merklich verbessert.

Ein weiterer Vorteil, den Boxspringbetten bieten, ist ihre hohe Punktelastizität: Die Matratze gibt nur an den Stellen nach, die gerade belastet werden. Hierdurch sind Boxspringbetten besonders gut für Menschen mit hohem Körpergewicht geeignet.

Silvano: Die Nr.1 im Bereich der Boxspringbetten

Wer sich für den Kauf eines Boxspringbettes interessiert, ist bei Silvano an der richtigen Adresse. Der deutsche Hersteller liefert auch in die Schweiz und stellt auf seiner Webseite silvano.ch alle Informationen zur Verfügung, die man für eine Kaufentscheidung benötigt. Die gezeigten Boxspringbetten werden auf Maß angefertigt und sind innerhalb von 12 bis 16 Tagen versandfertig.

Mittels eines praktischen 3-D-Designers können sich Interessierte ihr Schlafsystem nach eigenem Gusto zusammenstellen. Je nachdem, welche Elemente ausgewählt werden, ändert sich die grafische Darstellung. Diese innovative Art des Bettenkaufs kommt bei den Kunden offenbar gut an: Immer mehr Menschen lassen sich Boxspringbetten nach Maß von Silvano anfertigen.