Bei der ketogenen Diät versucht man, möglichst wenig Kohlenhydrate und Proteine (Eiweisse) und stattdessen viele Fette zu essen.

Dies führt dazu, dass der Körper zur Deckung seines Energiebedarfs anstatt auf Kohlenhydrate auf sogenannte Ketonkörper, also letztlich auf Fett, zurückgreift.

Wenn Sie eine kohlenhydratreiche Mahlzeit essen, wird diese im Magen-Darm-Trakt zu Glukose gespalten, die den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. Damit dieser nicht zu sehr ansteigt, produziert der Körper automatisch Insulin, das dazu dient, den Blutzuckerspiegel zu senken, indem überschüssige Glucose in Fettdepots gespeichert wird.

Da die Glukose als Primärenergiequelle verwendet wird, werden Fette im Körper nicht angetastet. Bei der gewöhnlichen, kohlenhydratreichen Ernährung, verwendet der Körper Glukose als Hauptenergieform.

Durch die Reduzierung der Aufnahme von Kohlenhydraten kann der Körper in einen als Ketose bezeichneten Zustand gebracht werden. Dabei lösen die Ketonkörper die Glukose als primäre Energiequelle des Organismus ab. Hier finden Sie mehr Infos über die ketogene Diät.

Ketose ist ein natürlicher Prozess, den der Körper initiiert, wenn wenig Nahrungsmittel vorhanden sind und der uns dabei hilft, auch in solch einer Lage zu überleben. Während dieses Zustandes produzieren wir Ketone, die aus dem Abbau von Fetten in der Leber entstehen.

Das Endziel einer richtig gepflegten Keto-Diät ist, Ihren Körper in diesen metabolischen Zustand zu bringen.

Unsere Körper sind unglaublich anpassungsfähig – gerade bei der Ernährung. Wenn man den Körper mit Fetten überlädt und ihm Kohlenhydrate wegnimmt, wird er beginnen, Ketone als primäre Energiequelle zu verbrennen.

Die ketogene Diät bietet nachweislich viele gesundheitliche Vorteile.

Vorteile einer ketogenen Diät

– Gewichtsverlust
– erhöhtes Energieniveau
– therapeutische medizinische Vorteile (u.a. bei Krebs)

Die ketogene Diät verwendet im Wesentlichen Ihr Körperfett als Energiequelle, sodass der Körper nach einer Gewöhnungsphase, die mindestens mehrere Wochen bis zu einem Jahr dauern kann (!) zu einer echten Fettverbrennungsmaschine wird.

Wissenschaftlich gesehen hat die ketogene Diät bessere Ergebnisse im Vergleich zu fettarmen und anderen Diäten gezeigt (auch langfristig).

Viele Menschen integrieren MCT-Öl in ihre Ernährung (es erhöht die Ketonproduktion und den Fettabbau), indem sie dieses in ihren Kaffee tun.

Studien haben gezeigt, dass die ketogene Diät ein effektiver Weg ist, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und damit auch Diabetes verhindern kann – im Vergleich zu kalorienarmen Diäten.

Wenn Sie Pre-Diabetiker sind oder Typ II Diabetes haben, sollten Sie ernsthaft eine ketogene Diät in Betracht ziehen.

Viele Menschen nutzen die ketogene Diät jedoch auch für eine bessere geistige Leistung.

Ketone sind eine grosse Treibstoffquelle fürs Gehirn. Wenn Sie die Kohlenhydrataufnahme senken, vermeiden Sie grosse Schwankungen des Blutzuckerspiegels. Gemeinsam kann dies zu einem verbesserten Fokus und Konzentration führen.

Studien zeigen, dass eine erhöhte Aufnahme von Fettsäuren positive Auswirkungen auf die Funktion unseres Gehirns haben kann.

Indem Sie Ihrem Körper eine bessere und zuverlässigere Energiequelle geben, fühlen Sie sich während des Tages energiegeladener. Fette sind das wirksamste Molekül, das als Brennstoff verbrannt wird.

Darüber hinaus ist Fett sättigender als Kohlenhydrate und sogar Proteine (Eiweisse).

Die ketogene Diät wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts verwendet, um Epilepsie erfolgreich zu behandeln. Es ist immer noch eine der am häufigsten verwendeten Therapien für Kinder, die unter Epilepsie leiden.

Einer der Hauptvorteile der ketogenen Diät bei der Behandlung von Epilepsie ist, dass weniger Medikamente verwendet werden müssen. In den letzten Jahren haben Studien auch signifikante Ergebnisse bei Erwachsenen gezeigt, die auf eine ketogene Diät umstiegen.

Die Keto-Diät kann ausserdem den Triglyceridspiegel und Cholesterinspiegel verbessern – hohe Werte bedeuten in der Regel verstopfte Arterien. Speziell fettreiche Diäten zeigen einen dramatischen Anstieg der HDL– und Abnahme der LDL-Partikelkonzentration im Vergleich zu fettarmen Diäten.

Viele Studien über Low-Carb-Diäten zeigen eine bessere Verbesserung des Blutdrucks gegenüber anderen Diäten.

Blutdruck-Probleme sind oft mit Übergewicht verbunden, was ein Bonus ist, da die ketogene Diät meistens mit Gewichtsverlust einhergeht.

Die Forschung zeigt ausserdem, dass die ketogene Diät dabei helfen kann, den Insulinspiegel in einen gesunden Bereich zu bringen. Allerdings „vertragen“ nicht alle Menschen die ketogene Diät gleich gut. Einige arbeiten wirklich besser mit Kohlenhydraten als mit Fetten.

Der einzige Weg, dies herauszufinden, ist ein Selbstversuch, der allerdings mindestens einige Wochen dauern sollte, da der Körper in dem Fall eine gewisse Zeit braucht, um sich auf die neue Ernährungsweise um- und einzustellen.


Teller mit Suppe

Mithilfe des Suppenfastens kann der Körper auf eine besonders schonende Art entschlackt werden. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass man dabei einige überflüssige Pfunde verliert – so spart man sich die Frühjahrsdiät und tut dem Körper etwas Gutes. Drei Kilogramm Gewichtsverlust pro Woche sind bei einer Suppenkur keine Seltenheit. Wenn Sie einige Tipps und Anregungen für Ihre Fastenkur brauchen, wird Sie der folgende Beitrag interessieren.

Viel Suppe, Tee, Saft und Wasser

Beim Suppenfasten wird ausschliesslich Suppe gegessen. Damit der Körper mit den nötigen Mineralien und Vitaminen versorgt wird und es nicht zu Mangelerscheinungen kommt, sollten in erster Linie Gemüsesuppen gegessen werden. Während der Suppenkur müssen ausserdem in ausreichender Menge Flüssigkeiten getrunken werden, um die Organe beim Ausleiten der Gitstoffe zu unterstützen. Dazu empfehlen sich vor allem Wasser, Saft und Tee. Wenn Sie keinen leistungsstarken Wasserkocher besitzen, sollten Sie sich ein solches Gerät zulegen – Sie werden es bei Ihrer Suppenkur immer wieder benötigen. Trinken Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag und variieren Sie die Getränkeauswahl. Zum Entschlacken eignen sich insbesondere Gemüsesäfte, stilles Wasser sowie Grüner Hafertee, Mate-Tee und Yogi-Tee. Mate-Tee bremst das Hungergefühl, während Yogi-Tee die Verdauung stärkt und dem Körper hilft, das Fett schnell in Energie umzuwandeln. Ebenfalls zu empfehlen ist Brennnesseltee, der seit vielen Jahrhunderten zum Entwässern verwendet wird.

Eine Suppenkur ist keine Nulldiät

Bei einer Suppenkur wird bewusst auf feste Nahrung verzichtet. Dies bedeutet aber keineswegs, dass man hungern muss. Im Gegenteil: Beim Suppenfasten ist Sattessen angesagt. Der Fastende sollte dreimal täglich ein bis zwei Teller Hafercreme-, Obst- oder Gemüsepüreesuppe essen. Bei der Zubereitung der Mahlzeiten sollten nach Möglichkeit nur hochwertige Lebensmittel verwendet werden. Es ist dem Zweck der Kur nicht dienlich, wenn man auf Tütensuppen zurückgreift – diese enthalten grosse Mengen an Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln und anderen Stoffen, die den Körper belasten. Bereiten Sie Ihre Suppen frisch zu und nehmen Sie sich beim Essen für jeden Teller viel Zeit, damit das Sättigungsgefühl seine Wirkung entfalten kann. Wenn Sie zusätzlich Sport treiben, können Sie auf eine noch schnellere Gewichtsabnahme hoffen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass mit jeder Bewegung der Kalorienbedarf steigt. Im Zweifelsfall verzichten Sie lieber auf körperliche Betätigung und gönnen Ihrem Körper eine Ruhepause.


Die Flüssigkeit, die aus Kernen der Grapefruit extrahiert wird, hat eine breite Palette von gesundheitlichen Vorteilen. Der Grapefruitkernextrakt, kurz GKE, wird im Bereich der Hautpflege und auch als Nahrungsergänzungsmittel vermarktet.

GKE ist reich an pflanzlichen Stoffen, die starke anti-mikrobielle, antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Unter www.grapefruitkernextrakt-superfood.info findet man viele weitere Informationen.

Die wissenschaftliche Forschung deutet darauf hin, dass GKE wirksam gegen bestimmte mikrobielle Infektionen und andere gesundheitliche Probleme ist.

Antibakteriell

Streptococcus mutans, ein Bakterium, das natürlich im menschlichen Mundraum auftritt, ist die Hauptursache von Karies. Bisherige Versuche zeigen, dass GKE und Tee-Polyphenole – separat verwendet – jeweils das Wachstum und die Säureproduktion dieses Bakteriums verhindern können. Forscher an der chinesischen Fujian Medical University führten in-vitro-Tests durch, um zu sehen, ob die Konzentration dieser antimikrobiellen Mittel reduziert werden könnte, wenn sie in Kombination miteinander verwendet werden. Sie fanden, dass niedrigere Konzentrationen der beiden Agenzien nicht nur gegen das Bakterium wirksam waren, sondern auch eine zusätzliche antibakterielle Aktivität aufwiesen. Die Forscher veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Januar-Ausgabe (2011) von “Acta Academiae Medicinae Militaris Tertiae”.

Schützt gegen Pankreatitis

Das Gewebe von Menschen und Tieren erfordert eine konstante Zufuhr von Blut und damit Sauerstoff, um richtig zu funktionieren. Eine Unterbrechung des Blutflusses zu bestimmten Geweben kann zu Schäden führen, die in einigen Fällen weiter verschärft werden, wenn der Blutfluss wiederhergestellt wird. Solche Schäden sind bekannt als Ischämie / Reperfusionsverletzung. Polnische Forscher führten eine Tierstudie durch, um festzustellen, ob die antioxidativen Eigenschaften von Naringenin – ein Flavonoid in GKE – Schäden minimieren könnten, die speziell auf die Pankreasysteme der Tiere ausgerichtet waren. Sie fanden, dass Labor-Ratten, die mit GKE behandelt wurden, deutlich weniger pankreatischen Schäden durch Ischämie / Reperfusion erlitten, als diejenigen, die nicht mehr GKE behandelt wurden. Die Ergebnisse wurden in einer Ausgabe der „Zeitschrift für Physiologie und Pharmakologie” veröffentlicht.

Schützt Gewebe, das den Magen auskleidet

Frühere Studien haben gezeigt, dass die hohen Konzentrationen an Flavonoiden im GKE starke antibakterielle und antioxidative Eigenschaften aufweisen. Ein deutsch-polnisches Forscherteam hat eine Tierstudie unternommen, um zu sehen, ob diese auch den Magenschutzmechanismus aktivieren würden, um diese Tiere vor lösungsinduzierter Magenverletzung zu schützen. Die Forscher teilten Testtiere in zwei Gruppen: Die eine erhielt intragastrische Vorbehandlung mit GKE; die andere keine. Die Tiere wurden dann verschiedenen Formen von Stress ausgesetzt, um Magenschäden zu verursachen. In einem Artikel in der November-Ausgabe von “World Journal of Gastroenterology” (2005), berichteten Forscher, dass Tiere, die mit GKE vorbehandelt wurden signifikant weniger Magenläsionen aufwiesen als die, bei denen keine Vorbehandlung stattfand.

Hilft, das Herz zu schützen

In einem weiteren Test der antioxidativen Eigenschaften des GKEs untersuchte ein Team von nigerianischen Forschern die Fähigkeiten des Extrakts, Testtiere vor Herzmuskelschäden durch oxidativen Stress zu schützen. Um oxidativen Stress bei Laborratten zu induzieren, gaben die Forscher den Tieren große Dosen von Doxorubicin, einem Antikrebs-Medikament, von dem bekannt ist, dass es eine Vielzahl von kardiotoxischen Nebenwirkungen hat. Einige Testtiere wurden mit GKE behandelt, bevor sie Doxorubicin erhielten, und andere erhielten es, nachdem das Doxorubicin verabreicht worden war. Forscher fanden heraus, dass alle Tiere, die mit GKE behandelt wurden, deutlich weniger Herzmuskelschäden zeigten als diejenigen, die GKE nicht erhielten. Forscher veröffentlichten ihre Ergebnisse in eine Ausgabe der “Internationalen Zeitschrift für Krebsforschung” (2009).

Mundhygiene

Der Grapefruitkernextrakt führte zu weniger Demineralisierung und mehr Remineralisierung von kariösen Zähnen in einer Laborstudie. Da die Remineralisierung eine wirksame Behandlung ist, die den Zerfall eines Zahnes stoppen oder rückgängig machen kann, könnte der GKE ein wirksames Zahnschutz-Mittel sein.

Diabetiker

Der Grapefruitkernextrakt – zusammen mit physischen Übungen – verbessert das Lipid-Profil (dies hat auch positive Auswirkungen auf das Hautbild), führt zu Gewichtsverlust und senkt den Blutdruck. Nach den Forschern. Zusammen mit Bewegungstraining kann GKE also ein bequemes und kostengünstiges Mittel für Diabetiker sein.


Boxspringbetten

Eine angenehme Nachtruhe ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gute Gesundheit und ein zufriedenes Leben. Wer sich in den Nachtstunden von den Strapazen des Tages erholen kann, steht energiegeladen auf und hat keine Probleme, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen.

Andersherum kann jemand, der über längere Zeit unter Schlafproblemen leidet, sein Leistungsvermögen nicht voll ausschöpfen. Die Betroffenen klagen häufig über Begleiterscheinungen wie Erschöpfungszustände und Depressionen. Nicht wenige suchen nach einiger Zeit Rat beim Arzt, der in aller Regel Schlafmittel oder andere Medikamente verschreibt.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollten Betroffene sich zunächst Gedanken darüber machen, ob ihre Schlafstätte ihren Bedürfnissen gerecht wird. Fast immer ist dies nicht der Fall. Eine besondere Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Wahl der Matratze: Ist diese zu weich, hängt die Wirbelsäule durch, sodass der Schlafende eine geknickte Haltung einnimmt. Ist sie zu hart, sind Rückenschmerzen und Druckstellen die Folge.

Wer es nachts bequem haben möchte, tut gut daran, sich nach einem Schlafsystem umzusehen, das auch nach acht Stunden Nachtruhe noch bequem ist. Hier sind insbesondere Boxspringbetten zu nennen, deren Liegekomfort mit keinem anderen System zu vergleichen ist. In den USA sind Boxspringbetten bereits seit Jahrzehnten in den Schlafzimmern zu finden, während sich diese äusserst bequeme Art des Schlafens in Europa erst jetzt langsam durchsetzt.

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut?

Ein Boxspringbett besteht aus mehreren Schichten. Unten befindet sich ein Holz- oder Metallrahmen, der nach unten hin offen ist. Bei den meisten Ausführungen ist ein Taschen- oder Bonellfederkernsystem in den Unterbau eingearbeitet. Darüber liegt die eigentliche Matratze, die ihrerseits über einen Taschenfederkern verfügt. Die beiden Elemente bilden zusammen eine Liegefläche, die mit einer Kombination von Lattenrost und Matratze verglichen werden kann.

Der besondere Liegekomfort eines Boxspringbettes entsteht einerseits durch die doppelte Federung und andererseits durch den sogenannten Topper. Hierbei handelt es sich um eine Auflage, die bei jedem hochwertigen Bett zur Grundausstattung gehört. Der Topper besteht zumeist aus Viscoschaum, Latex oder Kaltschaum. Es sind jedoch auch Ausführungen erhältlich, die aus natürlichen Materialien (z.B. Rosshaar oder Schafschurwolle) hergestellt werden.

Der Topper verschafft dem Schlafenden das Gefühl, wie auf einer Wolke zu liegen. Gleichzeitig schützt die Auflage die obere Matratze vor Schweiß. Die meisten Topper verfügen über waschbare Bezüge, wodurch sich die Betthygiene merklich verbessert.

Ein weiterer Vorteil, den Boxspringbetten bieten, ist ihre hohe Punktelastizität: Die Matratze gibt nur an den Stellen nach, die gerade belastet werden. Hierdurch sind Boxspringbetten besonders gut für Menschen mit hohem Körpergewicht geeignet.

Silvano: Die Nr.1 im Bereich der Boxspringbetten

Wer sich für den Kauf eines Boxspringbettes interessiert, ist bei Silvano an der richtigen Adresse. Der deutsche Hersteller liefert auch in die Schweiz und stellt auf seiner Webseite silvano.ch alle Informationen zur Verfügung, die man für eine Kaufentscheidung benötigt. Die gezeigten Boxspringbetten werden auf Maß angefertigt und sind innerhalb von 12 bis 16 Tagen versandfertig.

Mittels eines praktischen 3-D-Designers können sich Interessierte ihr Schlafsystem nach eigenem Gusto zusammenstellen. Je nachdem, welche Elemente ausgewählt werden, ändert sich die grafische Darstellung. Diese innovative Art des Bettenkaufs kommt bei den Kunden offenbar gut an: Immer mehr Menschen lassen sich Boxspringbetten nach Maß von Silvano anfertigen.


Glucosamin

Glucosamin ist eine Substanz, die in der Medizin zunehmend Verbreitung findet. Als Nahrungsergänzungsmittel ist der Abkömmling der Glukose inzwischen in zahlreichen Online-Shops zu bekommen. Im Folgenden sollen die Vorteile des Glucosamins im Einzelnen dargestellt werden.

Natürliche und schnelle Hilfe bei Arthrose

Bei Arthrose ist Glucosamin das Mittel der Wahl. Bei der weltweit am häufigsten auftretenden Gelenkerkrankung werden die Knorpel in Mitleidenschaft gezogen, sodass es zu einer schmerzhaften Reibung zwischen den Knochen kommt. Wird die Krankheit nicht behandelt, besteht die Gefahr einer dauerhaften Deformation des betroffenen Gelenks.

Glucosamin wirkt in positiver Weise auf die Produktion von Substanzen ein, die die Reibung zwischen den Knochen abschwächen. Bei regelmäßiger Einnahme gehen Schäden an den Knorpeln zurück, sodass die Patienten ihre Mobilität teilweise oder sogar ganz zurückerlangen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Einnahme von Schmerzmitteln deutlich reduziert werden kann. Zur Behandlung von Krampfadern und Osteoporose im Knie-, Hüft- und Wirbelsäulenbereich ist Glucosamin ebenfalls hervorragend geeignet.

Lebensverlängernde Wirkung

Auch wenn der wissenschaftliche Beweis noch aussteht, deutet vieles darauf hin, dass Glucosamin zu einer deutlichen Verlängerung der menschlichen Lebensspanne führen kann. Ein schweizerisch-deutsches Wissenschaftlerteam fand unlängst heraus, dass Glucosamin bei Mäusen und Fadenwürmern (lat. Caenorhabditis elegans) eine lebensverlängernde Wirkung hat. In einem entsprechenden Artikel im angesehenen Fachmagazin „Nature“ berichten die Forscher, dass die Substanz in der Lage ist, die Alterung von Mäusen zu bremsen und die Lebensdauer von Caenorhabditis elegans zu verlängern.

Bei Versuchen mit gealterten Mäusen stellten die Wissenschaftler fest, dass sich durch die Einnahme von Glucosamin bei zwei Jahre alten Mäusen (dies entspricht in etwa 65 menschlichen Lebensjahren) die Lebensspanne um durchschnittlich 10 Prozent verlängerte. Auffällig war, dass sich der Blutzuckerspiegel der Tiere absenkte. Gleichzeitig erhöhte sich die Expression verschiedener Aminosäuretransporter.

Gute Verträglichkeit

Glucosamin ist im Allgemeinen gut verträglich. Durch die regelmässige Einnahme entstehen keine ernsthaften Nebenwirkungen – dies haben mehrere Studien zweifelsfrei ergeben. Die am besten untersuchte Glucosaminform ist Glucosaminsulfat, das in vielen Drogerien und Apotheken erhältlich ist.

Glucosamin-Kapseln haben gegenüber Tabletten den Vorteil, dass der Inhaltsstoff vom Körper schneller aufgenommen werden kann. Auf diese Weise wird das Verdauungssystem entlastet, was bei alten Menschen eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt. Bei Bedarf können die Kapseln auch geöffnet werden, um das darin enthaltene Pulver in Saft oder Wasser aufzulösen.


Naturheilmittel

Naturheilmittel erleben derzeit einen Boom, den noch vor zehn Jahren kaum jemand für möglich gehalten hätte. Immer mehr Menschen wenden sich von der Schulmedizin ab und fangen an, sich für Heilpflanzen zu interessieren.

Die Ursachen für diese Entwicklung sind vielfältig. Einer der Hauptgründe dürfte jedoch die Tatsache sein, dass nahezu alle heute erhältlichen Pharmazieprodukte eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Nimmt man eine Packungsbeilage eines herkömmlichen Medikaments zur Hand, kann dem Benutzer Angst und Bange werden: Die dort aufgelisteten Begleiterscheinungen sind oftmals schlimmer als die Krankheit, die man durch die Einnahme des Präparats zu bekämpfen versucht.

Dies ist bei Naturheilmitteln vollkommen anders: Bei richtiger Anwendung und Dosierung sind keinerlei Nebenwirkungen zu befürchten. Der Körper kann die zugeführten Stoffe weitaus leichter verarbeiten, als es bei pharmazeutischen Mitteln der Fall ist.

Ganzheitlich statt fachspezifisch

Im Begriff „Naturheilmittel“ steckt das Wort „heil“, das nichts anderes als „vollständig“ bedeutet. Dies deutet bereits darauf hin, dass es sich bei Naturprodukten um Mittel handelt, die für eine ganzheitliche Therapie geeignet sind. Anstatt Symptome zu unterdrücken und bestenfalls für einige Zeit zu lindern, wird versucht, an die Ursache der Erkrankung heranzugehen.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Qualität der Naturheilmittel, desto bessere Therapieerfolge können erreicht werden. In Apotheken und Drogerien hat man den Vorteil, dass die dort verkauften Produkte auf Schadstoffe getestet sind und daher genau die Wirkung erzielen, die gewünscht ist.

Eine der ersten Adressen für den Kauf von Naturheilmitteln im Netz ist die Luzerner Drogerie Würzenbach. Auf der Webseite finden sich Mittel gegen die unterschiedlichsten Beschwerden und Krankheiten: Die Liste reicht von A wie Abnehmen bis Z wie Zecken. Daneben gibt es eine breite Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln, Körperpflegeartikeln und Wellnessprodukten.

Bekannte Naturheilmittel

Eines der bekanntesten Naturheilmittel ist die Brennnessel, die in hiesigen Breitengraden in beinahe jedem Garten wächst. In dieser Pflanze steckt weit mehr, als es den Anschein macht: Sie hilft bei Arthritis, kuriert leichte Harnwegsinfekte und kann bei einer gutartigen Prostatavergrößerung das Wasserlassen erleichtern. Darüber hinaus gilt Urtica dioica (so die lateinische Bezeichnung) als exzellenter Vitamin C-Lieferant.

Noch anspruchsloser als die Brennnessel ist der schwarze Holunder (Sambucus nigra), der fast überall gedeiht. Schon Hippokrates setzte Holunderblüten als wassertreibendes und verdauungsförderndes Mittel ein. In vielen Regionen Europas kommt der Strauch auch heute noch gegen Husten, Schnupfen und Fieber zur Anwendung. Im Holunder-Extrakt sind unter anderem Vitamin B und C, Fruchtsäuren, ätherische Öle sowie Anthocyanidine enthalten, die die menschlichen Zellen vor Veränderungen durch freie Radikale schützen.


Wandern

Der Frühlingsanfang gilt als idealer Zeitpunkt, um den eigenen Körper in Schwung zu bringen. Wer bisher noch keinen Sport getrieben hat und seiner Physis dennoch etwas Gutes tun möchte, ist gut beraten, mit sogenannten „sanften“ Sportarten zu beginnen. Neben dem Radfahren ist hier vor allem das Wandern zu nennen, das sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut.

Die Bewegung an der frischen Luft bewirkt einen regelrechten Sauerstoffkick und regt die Produktion von Glückshormonen an. Wenn mindestens 15 Kilometer in der Woche zurückgelegt werden, wird außerdem das Herz trainiert. Die Anstrengung kräftigt das Gewebe und sorgt dafür, dass der Herzschlag im Ruhezustand gedrosselt wird. Zudem sinkt der Blutdruck, was gerade bei Männern ein höchst willkommener Nebeneffekt ist. Bei Frauen kommt der Vorteil hinzu, dass das Wandern die Knochen stärkt und daher ein wirksamer Schutz gegen Osteoporose ist.

Einsteiger sollten sich am Anfang nicht zu sehr verausgaben: Gerade bei Übergewichtigen fließt spätestens nach einigen Minuten der Schweiß, und die Lunge ringt nach Luft. Besser ist es, die Anforderungen an den Kreislauf konstant zu halten. 30 Minuten pro Einheit reichen normalerweise aus, um einen nachhaltigen Trainingseffekt zu erzielen. Hat man erst einmal seinen Rhythmus gefunden, kann man durchaus mehrere Stunden am Stück wandern, ohne zu ermüden.

Gesunde Ernährung ist alles

Wer die Absicht hat, seinen Körper durch regelmäßige Bewegung zu stählen, kommt um eine Umstellung seiner Ernährung nicht herum. Fettreiche Speisen sind für Sportler tabu und sollten nur in Ausnahmefällen genossen werden. Sportphysiologen raten zu einer ausgewogenen, ballaststoffreichen Kost. Am besten eignen sich biologisch hergestellte Lebensmittel, da die Nährstoffdichte hier deutlich höher ist als bei Billig-Waren aus dem Discounter.

Weiterhin sollten Sportler auf eine bedarfsgerechte Energieaufnahme achten, damit die Regulierung des Stoffwechselumsatzes gewährleistet ist. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist gerade in den Sommermonaten Pflicht, da man sonst Gefahr läuft, zu dehydrieren. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es mindestens sein.

Die richtige Kleidung

So viel Freude das Wandern auch macht – um das eigene Potenzial voll auszuschöpfen, benötigt man eine professionelle Outdoor-Ausstattung. Hier spielt insbesondere das Schuhwerk eine Rolle, das beim Wandern enormen Strapazen ausgesetzt ist. Eine große Auswahl an Trekking-Schuhen und anderen Outdoor-Artikeln finden Interessierte auf der Webseite www.transa.ch. Das attraktiv gestaltete Portal bietet unter anderem Jacken, Taschen, Hosen, Pullover und diverses Trekking-Zubehör an. Weitere Informationen zum Angebot auf transa.ch gibt es hier.


Wasserbetten

Eine zu harte Matratze ist für den Rücken pures Gift. Nachts fühlt man sich, als ob man auf Beton liegt, und am Morgen kommt man kaum aus dem Bett. Die schmerzenden Stellen werden durch den permanenten Druck zusätzlich malträtiert, sodass irgendwann der Punkt kommt, an dem man einen Orthopäden um Rat fragen muss.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, empfiehlt es sich, die Matratze durch ein Wasserbett zu ersetzen. In einem solchen Bett schläft man so komfortabel, dass man glaubt, auf einer Wolke zu schweben. Der Körper wird in jeder Schlafposition unterstützt. Wo viel Druck vorhanden ist, gibt das Wasser nach; wo weniger Druck entsteht, liegt man ebenfalls bequem. Man hat tatsächlich den Eindruck, nicht auf, sondern in der Matratze zu schlafen.

Patienten mit Ischiasproblemen oder Bandscheibenvorfällen können mit Wasserbetten eine deutliche Linderung ihrer Beschwerden erreichen. Teilweise verschwinden die Symptome sogar gänzlich. Auch Asthmatiker und Allergiker wissen die Vorteile von Wasserbetten zu schätzen: Das Wasser wird durch einen Conditioner keimfrei gehalten, und die textile Auflage kann in der Maschine gereinigt werden. Für den Kern verwendet man ein spezielles Reinigungsspray. Es gibt derzeit kein Schlafsystem, das eine ähnlich gute Hygiene bietet.

Dass Wasserbetten sich aufgrund der oben beschriebenen Vorteile einer immer größeren Beliebtheit erfreuen, ist daher nicht weiter verwunderlich. Auch in der Schweiz entscheiden sich immer mehr Menschen bewusst für ein solches Schlafsystem, um ihren Körper komfortabel zu betten. Einer der bekanntesten Schweizer Anbieter von Wasserbettsystemen ist Silvano, ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Suderwick/Westfalen. Silvano verfügt über eigene Fabriken und kann daher eine gleichbleibend hohe Qualität seiner Erzeugnisse garantieren. Der Gewährleistungszeitraum beträgt je nach Produkt 5 bis 10 Jahre.

Wer Wasserbetten von Silvano in Top Qualität kaufen möchte, muss dafür nicht den Weg zum Fachgeschäft antreten: Auf der Webseite des Unternehmens können Internetnutzer bequem von zu Hause aus eine Bestellung tätigen. Das Produktangebot erstreckt sich von kompletten Schlafsystemen über Austauschmatratzen bis hin zu Betttextilien. Zubehör wie Heizungen und Bettbeleuchtungen ist ebenfalls online erhältlich.

Silvano bietet einen lebenslangen Service sowie einen eigenen Liefer- und Montagedienst. Über eine kostenlose Hotline, die von montags bis samstags zu erreichen ist, erhält der Kunde Antworten auf alle Fragen rund um den Wasserbettenkauf. Weitergehende Informationen finden sich auf der Webseite silvanowasserbetten.ch.


Quelle: www.freeimages.com Autor: Cieleke

Quelle: www.freeimages.com Autor: Cieleke

Der gesundheitsbewusste Mensch achtet auf seine Ernährung und ist darauf bedacht, nachhaltigen Umweltschutz zu leisten. Dafür ist er bereit auch etwas weiter zu fahren oder den einen oder anderen Euro mehr zu zahlen. Wo man jedoch alles ansetzen kann, wird bei Prodana wunderbar gezeigt. Bei diesem Online Shop kann man alternative Produkte aus allen Lebensbereichen erstehen, denn Bio ist nicht nur den Lebensmitteln vorbehalten.

Die Seite von Prodana ist sehr übersichtlich gestaltet und man kann unter den unterschiedlichen Menüs zu einer ganzen Vielzahl an Artikeln gelangen. Unter jedem Menüpunkt sind etliche Untermenüs über die man ganz einfach einen gesuchten Artikel finden kann. Die Palette reicht hierbei von Baby und Kleinkind-Zubehör über Wohnen und Bad bis zur Bekleidung. Es ist den meisten nicht bewusst, wie viele Artikel aus dem täglichen Gebrauch aus natürlichen, wieder erneuerbaren Materialien stammen können. Auch das iPhone kann in einer Schutzhülle aus Wollfilz und Rindentuch versorgt werden, die genauso stoßsicher und gegen Hitze und Kälte schützt. Die Hülle ist ein Blickfang und erfüllt ihren Zweck sehr gut auch ohne Verwendung von Kunststoffen.

Nachhaltiger Umweltschutz ist niemals nur die Angelegenheit von einzelnen. Prodana hat ein wunderbares Familienprogramm, das PRO Family genannt wurde. Mit der Mitgliedschaft bei PRO Family bietet Prodana Familien besondere Rabatte auf die angebotenen Artikel, wobei die Rabatte je nach Anzahl der Kinder noch erhöht werden. Zusätzlich gibt es laufend Aktionen und Überraschungen, die den PRO Family Mitgliedern zuteile werden. Ein weiterer Grund sich dem Programm anzuschließen, wobei schon allein die Produktvielfalt ein ausreichender Grund ist.

Dieses Unternehmen beweist, dass man in allen Bereichen auf künstlich hergestellte Produkte verzichten kann. Wenn man nach und nach den einen oder anderen Artikel gegen einen ökologisch unbedenklichen austauschen, können wir alle einen großen Beitrag zum natürlichen Gleichgewicht herstellen. Mit Prodana gibt es eine große Auswahl an Markenartikeln aus dem Bereich der ökologisch hergestellten Produkte, denn man darf nicht vergessen, nicht nur das Material, aus welchem ein Produkt hergestellt wird, auch die Vorgehensweise sollte nachhaltig und umweltfreundlich sein. Ein absolut empfehlenswerter Online-Shop mit vielen Artikeln zu guten Preisen.


grazing cow 31.1.14Colostrum, auch Vor-, Hexen- oder Biestmilch genannt, war lange Zeit nur neugeborenen Menschen und Tieren vorbehalten. Die durch hohen Carotinoidgehalt gelbliche Kolostralmilch wird schon in den letzten Tagen der Schwangerschaft bis wenige Tage nach der Geburt gebildet und stellt die optimale Nährstoffquelle für das neu geborene Baby dar. Es gilt als erwiesen, dass Säuglinge, die gestillt werden, über wesentlich stärkere Abwehrkräfte verfügen als solche, denen die Muttermilch vorenthalten wurde.

1. Antikörpergehalt:

Das Colostrum enthält eine hohe Konzentration an maternalen Antikörpern und ist somit für den so genannten Nestschutz verantwortlich, der das neugeborenen Baby durch Immunglobuline und andere Substanzen vor Infektionen schützt, während es gleichzeitig Wachstumsfaktoren zur Verfügung stellt. Der Aufbau des Immunsystems und der körpereigenen Abwehr basiert auf der möglichst frühzeitigen Aufnahme von Kolostralmilch, denn schon nach den ersten 24 Stunden nach der Geburt sinkt der Gehalt an Mikronährstoffen um 75 %.

2. Wichtige Inhaltsstoffe des Colostrums:

Kolostralmilch enthält etwa 80 verschiedene Nährstoffe, die für eine angemessene Entwicklung des Neugeborenen unverzichtbar sind. Abgesehen von Antikörpern und Immunglobulinen finden sich in der Colostralmilch auch hohe Konzentrationen an wertvollen Mineralstoffen, Spurenelementen, essentiellen Vitaminen, Proteinen, Aminosäuren und Wachstumsfaktoren, und  somit stellt sich das Colostrum als ältestes Powernahrungsmittel der Welt dar. Um die Inhaltsstoffe der Colostralmilch, vor Verdauungsenzymen und Magensäure zu schützen, enthält die Vormilch Glycoproteine, die sicher stellen, dass das Neugeborene mit allen notwendigen Stoffen versorgt wird, die zur Ausbildung eines gesunden, leistungsfähigen Immunsystems unumgänglich sind.

3. Colostrum für Nicht-Säuglinge

Allgemein steigert das Kolostrum bei Menschen, die über das Babyalter hinaus gewachsen sind, das Wohlbefinden, stärkt das körpereigene Immunsystem und wirkt sich positiv bei Autoimmunstörungen aus. Da die Zusammensetzung des Colostrums von Kühen weitgehend die gleiche ist, wie die der menschlichen Vormilch, ist Kuh Colostrum gut für den menschlichen Gebrauch einsetzbar, da es um ein Vielfaches höher konzentriert ist, als menschliche Kolostralmilch. Im Falle von Laktose Intoleranz ist die Verwendung von Ziegen- oder Schafcolostrum empfehlenswert.

4. Anwendung von Colostrum bei Kindern und Erwachsenen

Da die Immunfaktoren des Colostrums nicht erst im Gewebe, sondern bereits im Magen und im Darm aufgenommen werden, eignet es sich besonders gut bei chronischen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Reizdarm. Doch auch bei chronischer Müdigkeit, Stress und Überarbeitung stellt sich durch Colostrum schnell ein Energieanstieg ein, daher ist es auch ein beliebtes Mittel im Leistungssport. Durch die Förderung der Fettverbrennung kann es unterstützend bei Diäten wirken. Durch Lebensmittelverarbeitung und veränderte Anbaubedingungen leiden viele Menschen trotz ausreichender Nahrungsaufnahme an Nährstoffmangel, daher bietet sich Colostrum als natürliche, gesunde Nahrungsergänzung an. Allergien, Eisenmangel, PMS, Arthritis, Rheuma, Muskelschwäche, Asthma, Bluthochdruck – die Liste der Erkrankungen, die positiv durch Colostrum beeinflusst werden, ist unendlich lang.

5. Herstellung

Wichtig ist, dass Herstellungsverfahren verwendet werden, welche die Qualität des Colostrums nicht beeinträchtigen. Pasteurisierung und Filterung führen zu Verminderung des Nährstoffgehalts, während etwa www.swissbiocolostrum.com durch ständige Keimüberwachung und aufwändige Analysen sicher stellt, dass das Produkt frei von unerwünschten Keimen ist.

Colostrum ist nicht nur für Menschen, die an chronischen Krankheiten leiden, ein wertvolles Ergänzungsmittel, sondern hilft auch gesunden Menschen, besser mit den Herausforderderungen des Alltags umzugehen.