ObstsäfteSie schmecken nicht nur besser, sie können auch mit der Sicherheit genossen werden, dass nur natürliche Zutaten verwendet wurden. Selbst gepresste Obstsäfte kann man mit unterschiedlichen Methoden herstellen. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie sind wahre Vitaminbomben!

Da man für den Heimbedarf lediglich die Menge an Saft auspresst, die man auch selbst in der nächsten Zeit verwerten kann, kommt selbst gepresster Saft ganz ohne Konservierungsstoffe aus. Auf Zucker kann man beim heimischen Pressen auch verzichten, frisch gepresste Früchte schmecken auch ohne Zuckerzugabe einfach himmlisch.

Obstsäfte mit dem Mixer herstellen

Obstsäfte, die mit einer Saftpresse oder Mixer hergestellt werden, verlieren relativ wenig Vitamingehalt beim Verarbeiten, da das Obst nur kurz mit Sauerstoff in Verbindung kommt. Auch die Saftausbeute ist bei diesem Verfahren besonders hoch, da man die Frucht eigentlich eher püriert als entsaftet. Für die Saftherstellung mit dem Mixer eignen sich alle Früchte mit einem hohen Wasseranteil. Der einzige Nachteil eines Mixers sind die hohen Anschaffungskosten.

Dampfentsaften

Beim Dampfentsaften gibt man einfach das Obst mit Stielen, Haut und Kernen in den Entsafter. Da die Früchte gekocht werden, ist der Saft gleich konserviert. Wenn man etwas Zucker hinzufügen möchte, kann den Saft noch haltbarer machen und für längere Zeit im Kühlschrank aufbewahren. Wer mit Dampf Obstsäfte herstellen möchte, der muss allerdings etwas Zeit mitbringen. Ein Saft aus weichen Beeren dauert etwa 45 Minuten und Quitten sogar 70 Minuten. Der gewonnene Saft lässt sich auch gut zu Gelees weiterverwerten.

Zentrifuge

Bei der Zentrifuge wird durch den Druck, der auf das Obst ausgeübt wird, der Saft vom Trester getrennt und besonders empfehlenswert für hartes Obst. Die Saftausbeute bei dieser Methode ist allerdings geringer als bei den anderen. Da der Saft sowieso nicht lange haltbar ist, dürfte die geringe Saftmenge jedoch kein Problem darstellen. Diese Methode ist für Saftliebhaber geeignet, die schnell ein Glas Saft möchten. Der Reinigungsaufwand der Zentrifuge steht jedoch meist nicht in Relation mit der gepressten Saftmenge.

Allgemeine Hinweise: Wer beim Entsaften die Schale verwerten möchte – was normalerweise aufgrund des erhöhten Vitamingehalts sehr zu empfehlen ist, sollte jedoch nur Obst und Gemüse aus biologischem Anbau verwenden. Ein paar Tropfen Öl in den Obstsäften hilft Ihrem Körper, die Vitamine besser zu verwerten. Zudem gibt das Öl noch einen tollen Geschmack.

 


One Trackback

  1. […] Frisches Obst und Gemüse ist viel gesünder als tiefgefrorenes. Tiefgefrorenes Gemüse kann ebenso nahrhaft sein […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*